Drei-Monats-Zitat Januar & Februar & März

Meine Liebe ist ein See, in den ich springe. Ich sinke durch alle Schichten. Warme und kalte. Bis zum Grund. Dort unten lege ich mich zu Ruhe.

Die Zeiten sind verrückt, daher hat es auch lange gedauert, bis ich mich wieder um meinen Blog kümmern konnte, aber nun bin ich zurück. Mir ist ein bisschen melancholisch zumute angesichts der turbulenten, unsicheren Situation. Daher dieses wunderbare Drei-Monats-Zitat aus Julia Jessens zartem Roman Alles wird hell, in dem sie von einer Frau erzählt, die vor großen Unsicherheiten in ihrem Leben steht und einen Weg finden muss, damit umzugehen. Dieser Weg ist alles andere geradlinig oder logisch, sie ändert ihre Meinung, springt zwischen Gedanken und Gefühlen hin und her, weiß nicht, was richtig und was falsch ist. Kommt uns gerade bekannt vor, oder? Die Zerrissenheit ihrer Figur hat Jessen in eine so poetische Sprache gegossen, dass man dieses Buch einfach immer wieder mit Genuss lesen kann. Und falls es das erste Mal für euch sein sollte: Unterstützt gern den lokalen Buchhandel! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s