Monatszitat März 2017

Der Vergangenheit entrissen, über der Gegenwart schwebend, ist das Glück etwas, das immer in der Zukunft liegt.

Selbst wenn man über den Inhalt dieses Zitats streiten kann, die Sprache von Shumona Sinha ist wunderschön, leichtfüßig, elegant und doch bedeutungsvoll, wie sie hier in ihrem neuen Roman „Kalkutta“ beweist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s